Richtig Lesen lernen

Ein weiteres Ziel der Grundschule: Lesen lernen. Für Erwachsene klingt dies wie ein Kinderspiel, da wir uns nicht mehr genau erinnern können, wie schwer das Lesen lernen wirklich war.

durch einen kleinen Trick, kann man sich bewusst machen, wie schwierig das Lesen lernen für die Kleinen ist. Während Ihr Kind das Lesen lernt, können Sie sich ebenfalls neue Zeichen für die Buchstaben ausdenken und versuchen, diese zu Wörtern zusammenzusetzen. So können Sie sich deutlich machen, welche Leistungen die Grundschüler vollbringen.

Buchstaben lesen lernen

Es empfiehlt sich, zum lernen der Buchstaben, eine Anlaut-Tabelle zu benutzen. Eine solche Tabelle beinhaltet für jeden Buchstaben des deutschen Alphabets ein passendes Bild, welches mit dem entsprechenden Laut beginnt. Mithilfe dieser Tabelle können die Kinder sich Eselsbrücken zu den verschiedenen Lauten und Buchstaben bauen und lernen schneller das Lesen. 

Laden Sie sich bei uns ein Beispiel für eine Anlaut-Tabelle herunter:

Anlauttabelle zum Lesen lernen

Kostenloser Download                                        Copyright@Wolfram Eßer SA BY 3.0

Lesen lernen ist Fleißarbeit

Genau wie beim richtigen Schreiben Lernen ist das A und O des Lesen lernens das Üben. Nur mit genügend Training prägen sich die Kinder die Buchstaben und die Aussprache dieser genau ein.

Sprechen können die meisten Kinder bereits vollkommen, wenn sie das sechste Lebensjahr erreichen. Dennoch ist es nicht nötig, dass Ihr Kind schon vor der Grundschule lesen kann. Da Kinder von Natur aus sehr neugierig sind, finden Sie meist schon vor der Schule heraus, wie der eigene Name gelesen und geschrieben wird. Doch zunächst nehmen die Kinder die Buchstaben und Wörter als Bilder wahr, lernen also diese nachzumalen. Erst später verstehen sie, dass die Buchstaben dazu dienen, bestimmte Dingen einen bestimmten Namen geben. 

Übungen zum Lesen lernen

Wie kann ich mit meinem Kind das Lesen üben? Neben der Anlaut-Tabelle gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Laute zu verinnerlichen. Wir haben Ihnen einige Übungen zusammengestellt:

Spiele für die Anlaut-Tabelle

  • Sie zeigen auf ein Bild der Anlaut-Tabelle und Ihr Kind nennt Ihnen den passenden Buchstaben
  • Sie nennen einen Laut, Ihr Kind findet das passende Bild und vervollständigt das Wort
  • Machen Sie ein Brettspiel daraus: Ihr Kind bekommt Würfel und Spielfigur. Es darf weiter würfeln, wenn es den Laut richtig ausgesprochen hat. 
  • Seien Sie kreativ: erfinden Sie eine Geschichte zu den Bilder auf der Anlaut-Tabelle und lassen Sie Ihr Kind auf die Bilder zeigen, sobald Sie von dem entsprechend Bild erzählen. 

Die Silbenkarte zum Lesen lernen

Eine weitere Technik zum Lesen lernen bietet Ihnen die Silbenkarte. Buchstaben zu Silben zusammenzuziehen ist nämlich eine grundlegende Lesetechnik. Eine Silbenkarte basteln Sie ganz einfach selber, in dem Sie auf ein Kärtchen eine Silbe, einmal mit dem kleinen Buchstaben und einmal mit dem großen beginnend aufschreiben. (z.B. La - la)


Spiele mit der Silbenkarte

 

  • Beschreiben Sie die Karten zunächst mit den Buchstaben, die Ihr Kind schon kennt, und legen Sie diese verdeckt auf den Tisch. Jetzt wird abwechselnd eine Karte gezogen und wenn die darauf befindliche Silbe richtig gelesen wurde, darf die Karte behalten werden. Derjenige mit den meisten Karten, gewinnt das Spiel. Besonders geeignet ist dieses Spiel, zusammen mit einem Klassenkameraden von gleichem Wissenstand.
  • Mehrere Karten werden nebeneinander auf den Tisch gelegt. Diese dienen nun als Spielfelder. Legen Sie auf einige der Silbenkarten einen Smartie oder ein Gummibärchen. Mit einem Würfel darf Ihr Kind nun die entsprechenden Felder vorrücken und die Silben aussprechen. Gelangt es dabei auf ein süßes Feld, wird es sich besonders freuen. Legen Sie verschiedene Silben hintereinander zu einer Straße. Auf einzelnen Karten liegt ein Gummibärchen. Abwechselnd wird nun mit einer Spielfigur die gewürfelte Anzahl vorgerückt, und die Silben werden gelesen. Besondere Freude wird Ihr Kind haben, wenn es auf die Gummibärchenfelder kommt und sich stärken kann.