Einschulung

Einschulung- Kinder mit Schultüte

Mit der Einschulung beginnt ein neuer Abschnitt im Leben eines Kindes. Das 6. oder 7. Lebensjahr ist im Normalfall das Schuleintrittsalter. Schon im Vorfeld machen sich Eltern und Verwandte Gedanken über den Tag der Einschulung und über Schultüte, Schulranzen und eventuell stattfindende Feierlichkeiten. Dieser Tag soll für den kleinen Schulanfänger einfach nur toll und unvergesslich werden.

Der Tag vor der Einschulung

Die Einschulung bleibt lange im Gedächtnis und jedes Schulkind wünscht sich einen wunderschönen Tag. Deswegen sind Vorbereitungen sehr von Vorteil, einfach nur um sicher gehen zu können, dass man nichts vergessen hat. Folgende Dinge sollten bereits am Tag davor erledigt bzw. vorhanden sein:

  • das Outfit ist bereit gelegt
  • die Schultüte und der Schulranzen sind ebenfalls einsatzbereit
  • die Gästeliste steht, die Feier ist geplant und vorbereitet
  • wer eine Lokalität gemietet bzw. reserviert hat, informiert sich noch einmal, ob alles wie geplant ablaufen kann

All diese Dinge sind gute Vorraussetzungen um einem stressfreien Einschulungstag erleben zu können.

Der Morgen am Tag der Einschulung

Rechtzeitiges Aufstehen ist an so einem besonderen Tag so wichtig wie das tägliche Zähneputzen. In der Ruhe liegt die Kraft sollte das Motto des Morgens sein, denn Kraft bzw. Energie werden Sie und Ihr Schützling brauchen. Man kann vorher natürlich sagen, dass alles in Ruhe ablaufen sollte, aber wir sind alles Menschen und da gehört selbstverständlich eine gewisse Aufregung dazu. Wobei hier die Kinder wahrscheinlich noch viel aufgeregter sind, als ihre Eltern. Also liebe Eltern, versuchen Sie Ihren kleinen Schulanfänger ein wenig zu bändigen. Gemeinsames Frühstücken und genügend Zeit zum schick machen, sollten unbedingt eingeplant werden. Vermeiden Sie Hektik und Streit, dann wird alles gut gehen.

Die Einschulung in der Schule

Im Allgemeinen ist eine Uhrzeit festgelegt zu der das Schulkind und die Angehörigen erscheinen sollen. Ein großer Saal in der Schule oder auch die Schulturnhalle wird gerne als Lokalität für diesen besonderen Anlass gewählt. Anwesend sind Direktoren, die Klassenlehrer der neuen 1. Klassen, sowie einige Grundschulkinder der 2 .- 4. Klassen. Diese “großen Schulkinder” haben ein Willkommensprogramm einstudiert welches sie den Kleinen vortragen. Ziel ist es, den Schulanfängern Spaß am Lernen und Vorfreude zum neuen Lebensabschnitt zu vermitteln.

Die Feier im Familienkreis

Im Anschluss an die Einschulungszeremonie in der Schule ist es für viele Menschen eine schöne Tradition, das bedeutende Ereignis im Leben des Kindes noch ein wenig im Kreise der Familie weiter zu feiern. Dies kann man auf verschiedene Arten tun. Eine Möglichkeit ist die Feier Zuhause auszurichten und die Verwandten zum gemeinsamen Mittag oder Kaffee und Kuchen zu sich einzuladen. Dies erfordert jedoch eine gute Vorbereitung, was im ohnehin schon großen Organisationsstress im Vorfeld des Schulanfangs schnell zur Belastung werden kann. Viele Familien entscheiden sich daher dazu, einen Tisch im Restaurant zu reservieren und die Verwandschaft dorthin einzuladen. Dies ist zwar etwas kostspieliger, lässt den Tag aber vor allem für die Eltern wesentlich entspannter ausklingen. Noch besonderer als der Tag des Schulanfangs ohnehin schon ist, wird er mit einer Familienfeier in einer außergewöhnlicheren Lokalität wie beispielsweise im Zoo oder im Freizeitpark. Überall wo die Möglichkeit angeboten wird, Kindergeburtstage und Familienfeiern auszurichten, lohnt es sich umzuschauen um den perfekten Ort zu finden, um die Einschulungsfeier im Familienkreis zu zelebrieren.

Den großen Tag auf Foto festhalten

Die Einschulung ist ein wichtiger Tag im Leben Ihres Kindes und natürlich auch für Sie. Deshalb sollten Sie ihn festhalten, um sich später immer wieder an die schöne Zeit erinnern zu können, an Ihren kleinen Spross in den niedlichen Sachen mit dem viel zu großen Ranzen und der riesigen Schultüte im Arm.

Vergessen Sie also auf keinen Fall, Ihren Fotoapparat zum Einschulungstag mitzunehmen. Am Tag Ihrer Einschulung ist es meist hell, sie brauchen also keinen Blitz. Machen Sie ruhig mehrere Fotos, weil ihr Kind meist vor Aufregung ganz kurios guckt oder meist in die falsche Richtung. Ein Foto zu viel ist besser, als eins zu wenig. So minimieren Sie das Risiko, dass sie später kein "schönes Foto" haben.

Belassen Sie diese Fotos nicht nur auf Ihrer Festplatte, sondern entwickeln Sie diese. Im Zeitalter des Internets ist das gar nicht mehr so aufwendig und Sie können Fotos meist bequem von zu Hause aus bestellen. Auf dieser Webseite finden Sie eine Übersicht gängiger und beliebter Anbieter im Internet, über die sie Ihre Fotos von der Einschulung bestellen können.

Bedenken Sie dabei auch Abzüge für Ihre Verwandten und Freunde zu machen, denn auch sie sind gespannt, wir ihr I-Männchen nun ausschaut. Bei manchen Fotoanbietern kann man auch Tassen oder kleine Andenken bestellen - vielleicht ist das auch das Richtige für die Omi oder den Opi?